Zwei starke Berufe: Immobilienkaufmann/kauffrau und Informatikkaufmann/kauffrau
Seite drucken

Ausbildung
im Berufsbild Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau


Seit vielen Jahrzehnten bilden wir in diesem früher „Kaufmann/Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft“ genannten Berufsbild aus.

Als eine der großen Hamburger Baugenossenschaften sind wir seit über 60 Jahren im Bereich der Erstellung, der Vermietung und der Bewirtschaftung von Wohnungen tätig. Wir verfügen derzeit über rd. 9.200 Wohnungen (schwerpunktmäßig im Bezirk Bergedorf), etliche Pkw-Stellplätze und einige Gewerbeeinheiten, die von den Mietern als kleine Ladenlokale oder Büros genutzt werden.

Eng zusammen arbeiten wir mit unserer Bergedorf-Bille-Stiftung, die sich um gemeinsame Aktivitäten innerhalb der Nachbarschaften bemüht oder den Mitgliedern der Genossenschaft in persönlichen Problemlagen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, die -je nach schulischer Vorbildung und gesetzlich zulässigen Möglichkeiten- entsprechend verkürzt werden kann. Die Ausbildung kombiniert betriebliche und schulische Ausbildungsphasen (sog. duale Ausbildung).

Nach ca. der Hälfte der Ausbildungszeit ist vor der Handelskammer eine Zwischenprüfung abzulegen; ihr folgt am Ende der Ausbildungszeit die eigentliche Abschlussprüfung, die teils in schriftlicher, teils in mündlicher Form durchgeführt wird und bei entsprechendem Bestehen zur Führung der Berufsbezeichnung „Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau“ berechtigt.

Während einer Berufsausbildung bei uns bekommen Sie viel zu sehen ! Sie vermieten Wohnungen und Stellplätze, begleiten unsere Hausverwalter und Bauingenieure, wenn es um Wohnungsabnahmen, Reparaturen sowie große und kleine Baumaßnahmen geht. Sie kalkulieren Mieten, überwachen deren Eingänge und rechnen Nebenkosten ab. Sie kümmern sich um Schadensfälle, bearbeiten Mitgliederanträge, und, und, und.

Die Ausbildungsvergütung bemisst sich bei uns nach dem Tarifvertrag für die Angestellten in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Sie liegt z.Zt. im ersten Ausbildungsjahr brutto bei 870 €/mtl. und erhöht sich dann bis auf 1090 €/mtl. im letzten Ausbildungsjahr-ein paar Euro zusätzlich gibt es von der Bergedorf-Bille noch obendrauf.

Dieser sehr vielschichtige Ausbildungsberuf ist etwas für Menschen, die eine kaufmännische Tätigkeit suchen, die sowohl technische Aspekte als auch eine starke Kundenorientierung kombiniert. Ihnen muss die z.T. zeitraubende Arbeit mit Zahlenkolonnen und das Verfassen von Briefen ebenso liegen wie das verbindliche Auftreten gegenüber Kunden oder das Debattieren mit Handwerkern. Sie müssen kontaktfreudig sein und auch in hektischen Situationen konzentriert und gewissenhaft arbeiten können. Sie sollten Erlerntes selber weiterentwickeln und Theorie und Praxis gut verbinden können. Während Ihrer Ausbildung erwarten wir Zielstrebigkeit und die Bereitschaft, sich den vielschichtigen Aufgabengebieten mit vollem Einsatz zu widmen. 

Vorausgesetzt wird i.d.R. ein gutes Abitur oder die Fachhochschulreife. Entsprechend den Ausbildungsinhalten sollten Sie prima Noten in Deutsch und Mathe sowie wirtschaftliches, politisches und technisches Interesse mitbringen. Wie in jedem kaufmännischen Beruf sollten bereits gute EDV-Kenntnisse vorhanden sein. Gern sehen wir es, wenn Sie bereits im Rahmen eines Praktikums oder Berufsorientierungstages ein paar Einblicke in diesen Ausbildungsberuf nehmen konnten.

Nun, fühlen Sie sich angesprochen ? Weitere Informationen sowie Ausbildungs- und Praktikabetriebe finden Sie auch auf der Homepage unserer übergeordneten Verbände unter www.hamburgerwohnline.de sowie www.immokaufleute.de. Die Berufsschule präsentiert sich unter www.schlankreye.de

Hinweis: Der Ausbildungsplatz per Februar 2018 ist vergeben. Für diesen  Ausbildungsstart bewerben Sie sich bitte nicht mehr bei uns.


Ausbildung
im Berufsbild Informatikkaufmann / Informatikkauffrau

Mit unseren Auszubildenden gewinnen wir gut qualifiziertes Personal für unsere Genossenschaft. Denn die meisten ehemaligen Azubis sind uns treu geblieben und stehen heute als kompetente Ansprechpartner in den verschiedenen Fachabteilungen zur Verfügung.

 

Allerdings könnte auch unsere Genossenschaft einzig mit ihrer Personalstärke die mehr als 22.000 Mitgliedschaften und umfangreichen Immobilienbestände nicht verwalten. So sind wir in erheblichem Maße auf eine leistungsstarke und speziell auf unsere Bedürfnisse ausgerichtete Informationstechnologie (IT) angewiesen. Dabei stehen wir in den nächsten Jahren vor einer großen Herausforderung. Denn der geplante Neubau unserer Verwaltung am ´Bergedorfer Tor` wird umfangreiche IT-Planungen mit sich bringen. Wir haben uns daher entschlossen, für 2018 neben einem Ausbildungsplatz zum Immobilienkaufmann(-kauffrau) auch eine Ausbildung zum Informatikkaufmann(-kauffrau) anzubieten. Unsere IT-Abteilung ist dafür gerüstet und würde sich über jungen Zuwachs freuen.

 

Was aber macht ein Informatikkaufmann(-kauffrau) genau ? Er/sie

 

  ermittelt den Bedarf an Informations- und Telekommunikationstechnik im Betrieb
     und plant deren Einsatz

  holt Angebote ein und erteilt Aufträge zur Beschaffung erforderlicher Systeme

  beurteilt verschiedene IT-Lösungen auf ihre Praxistauglichkeit und Wirtschaftlichkeit

  installiert und verwaltet die Hard- und Software des Unternehmens

  berät, betreut und schult die Nutzer

  schreibt Hilfsprogramme zur Unterstützung der betrieblichen Abläufe

  überwacht die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen

 

All das lernt man in einer 3-jährigen Ausbildung. Trotzdem sollten bereits vorher gewisse Grundqualifikationen vorhanden sein. Dazu zählt beispielsweise logisches Denken und ein technisches Grundverständnis. Gute Englischkenntnisse sind im Umgang mit der Programmiersprache hilfreich. Ein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen fördert das Verständnis für optimale betriebliche IT-Lösungen. Wer sich bereits heute für Computer und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten interessiert, findet im Informatikkaufmann(-kauffrau) einen spannenden Ausbildungsberuf und in der ´Bergedorf-Bille` einen leistungsstarken Ausbildungsbetrieb.

 

Interesse geweckt ?

Unser IT-Leiter Herr Timmann steht für weitere Fragen gern zur Verfügung ( Tel.: 725600-36, eMail: holger.timmann(at)bergedorf-bille.de ).

 

 

Praktikum
im Berufsbild Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

Natürlich bieten wir auch in jedem Jahr mehrere Praktika-Plätze an.

Wir konzentrieren uns dabei ausschließlich auf die Schüler(innen) der umliegenden Schulen, die die Praktika im Rahmen des Schulunterrichts als erste Berufsorientierung nutzen. Die Schüler(innen) sollten bei Antritt ihres Praktikums mindestens 16 Jahre alt sein und das Abitur, die
(Fach-)Hochschulreife oder einen vergleichbaren Schulabschluss anstreben.

Ein Praktikum umfasst einen Zeitraum von 1-3 Wochen. Die vorhandenen Plätze sind schnell vergeben. Also: Rechtzeitig unter Beifügung des letzten Zeugnisses und eines kurzen Lebenslaufes bei uns bewerben !

Hinweis: Für 2017 sind bereits alle Plätze vergeben. Für diesen Zeitraum bewerben Sie sich bitte nicht mehr bei uns.


Ansprechpartner für Praktikum und Ausbildung:
Frau Schwager, Tel.: 040 / 725600-42, info(at)bergedorf-bille.de

Zur Desktop-Version >
Zur Mobile-Version >