Aktuelles
Seite drucken
25.02.2014 14:03 Alter: 4 Jahr(e)

"Bergedorf-Bille" im Stadtteilbeirat für Neuallermöhe

Kategorie: Allgemein


Der Stadtteil Neuallermöhe wurde im Herbst 2012 als Fördergebiet in das RISE-Programm aufgenommen (Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung). Bis ins Jahr 2019 soll Neuallermöhe gefördert und weiterentwickelt werden. Das RISE-Programm basiert auf den folgenden Punkten:

 

Ø  Verbesserung der Lebensbedingungen durch soziale und materielle Stabilisierung des Fördergebiets

Ø   Verbesserung der Entwicklungsperspektiven für die Menschen in den Bereichen Bildung, Beschäftigung, Wirtschaft und Integration

Ø  Stärkung der Mitwirkungsmöglichkeiten und der Eigenaktivität der Bürger/innen

Ø  Abbau bzw. Beseitigung städtebaulicher Defizite wie Funktions- und Substanzschwächen bei der technischen und sozialen Infrastruktur, den privaten Gebäudenutzungen und im öffentlichen Raum.

 

Im Juli 2013 wurde die Lawaetz Stiftung als Gebietsentwickler für dieses Projekt ausgewählt und im Februar dieses Jahres wurde der Stadtteilbeirat für Neuallermöhe gegründet. Dieser setzt sich zusammen aus 15 Bewohnern des Stadtteils, 20 unterschiedlichen Einrichtungen, die in dem Stadtteil aktiv sind (u.a. die Bergedorf-Bille) und 2 beratenden Mitgliedern (Polizei und Bezirksamt Bergedorf).

 

Aufgabe des Stadtteilbeirates ist es, den Prozess der integrierten Stadtteilentwicklung zu unterstützen. Der Beirat entscheidet in den monatlichen Sitzungen über eingereichte Anträge für Projekte und kann hierbei über einen jährlichen Verfügungsfond in Höhe von 20.000,- € entscheiden. Die Sitzungen sind öffentlich, alle Neuallermöher können gern teilnehmen und sich einbringen.

 

Termine im Jahr 2014:

17. März im Bürgerhaus (Ebner-Eschenbach-Weg 1, 21035 HH)

07. April im Bürgerhaus

05. Mai im KulturA (Otto-Grot-Str. 90, 21035 HH)

02. Juni im KulturA

07. Juli im Bürgerhaus

01. September im KulturA

06. Oktober im Bürgerhaus

03. November im KulturA

01. Dezember im Bürgerhaus

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der neuen Internetseite: www.neuallermoehe.de


Zur Desktop-Version >
Zur Mobile-Version >